VHS, Musik- und Kunstschule sowie das Ulla-Hahn-Haus bleiben geschlossen

Stadt verzichtet bis Ende Juni auf Einzellösungen / Gute Erfahrungen mit den zahlreichen Online-Angeboten

Der online-gestützte Instrumental- und Gesangsunterricht an der städtischen Musikschule ist im April äußerst erfolgreich angelaufen. Foto: Jörg Sommerfeld

Die außerschulischen städtischen Bildungs- und Kultureinrichtungen mit Unterrichts- und Kursangeboten, also die VHS, die Musik- und Kunstschule sowie das Ulla-Hahn-Haus, werden voraussichtlich bis zum Beginn der Sommerferien am 29. Juni weiterhin geschlossen bleiben.

Die Stadt hat sich am Montag dazu entschieden, von den durch die jüngste [PDF]Corona-Schutzverordnung des Landes NRW kurzfristig eröffneten Möglichkeiten zur Betriebsaufnahme für alle freiwilligen Veranstaltungen und Angebote keinen Gebrauch zu machen, da die stark auf Gruppenunterricht angelegten Kurse und Programme in den vorhandenen Räumlichkeiten mit den vom Land vorgegebenen Auflagen kaum sinnvoll durchgeführt werden könnten oder sogar überhaupt nicht zulässig wären. Bei der Verwaltung sieht man hier vorrangig die Wahrung des Gesundheitsschutzes von Kursteilnehmerschaft und Lehrpersonal.

Der von der Musikschule bislang erfolgreich eingeführte Probebetrieb zur Online- Beschulung soll daher auch in den nächsten Wochen fortgesetzt werden. Zugleich beabsichtigt der Kulturbereich entsprechende Möglichkeiten auch in weiteren Einrichtungen zu etablieren. Das Ulla-Hahn-Haus nutzt bereits ebenfalls seit mehreren Wochen die multimedialen Möglichkeiten, um ein literarisches Programm aufrechtzuerhalten.
Mehrere Ferienangebote, bei denen die dann geltenden Abstandsregelungen gewahrt bleiben, sind in Vorbereitung – das gilt insbesondere für kleine Freiluftveranstaltungen, wie beispielsweise die Leseschaukel auf Spielplätzen und Angebote der Kunstschule. Nach den Sommerferien soll es dann auch unter besonderen Hygieneschutzmaßnahmen wieder in den geschlossenen Räumen der Kultur- und Bildungseinrichtungen mit Kursangeboten und besonderen Abstands- und Hygieneschutzmaßnahmen weitergehen. (ts)

Ansprechpersonen

Büsra Karabacak
Büsra Karabacak Geschäftsstelle der Musikschule

Raum 4.1

Telefon:
+49 2173 951-4120
Telefax:
+49 2173 951-25-4120
E-Mail:
musikschule@monheim.de
Jacqueline Mummert
Geschäftsstelle der Musikschule

Raum 4.1

Telefon:
+49 2173 951-4120
Telefax:
+49 2173 951-25-4120
E-Mail:
musikschule@monheim.de
Fabiana Orfanopoulos
Fabiana Orfanopoulos Geschäftsstelle der Musikschule

Raum 4.1

Telefon:
+49 2173 951-4120
Telefax:
+49 2173 951-25-4120
E-Mail:
musikschule@monheim.de

Terminkalender

Zertifizierung

Neue Nachrichten

Ein Ensemblevideo unter Corona-Bedingungen

mehr

Monheimer und Wiener Neustädter blickten am Wochenende auf 50 gemeinsame Jahre zurück und voller Tatendrang nach vorn

mehr

Die Monheimerinnen und Monheimer stoßen gemeinsam mit Livemusik und vielen österreichischen Gästen auf 50 gemeinsame Jahre an

mehr
Nach oben