Junge Blasorchester der Musikschule und der Peter-Ustinov-Gesamtschule spielen Konzert

Am 27. Juni gestalten Schülerinnen und Schüler zum Jahresabschluss ein abwechslungsreiches Programm

Thomas Sieger dirigiert das Jugendblasorchester. Foto: Volker Hafner

Von Kölschen Heimatmelodien bis Michael Jackson – die Blasorchester der städtischen Musikschule und der Peter-Ustinov-Gesamtschule schrecken vor keiner Herausforderung zurück. Am Mittwoch, 27. Juni, spielen das Unterstufen- und das Jugendblasorchester  zum Jahresabschluss ein Konzert im Saal der Volkshochschule, Tempelhofer Straße 15. Los geht es um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Die Monheimer Musikschule leitet gemeinsam mit der Peter-Ustinov-Gesamtschule zwei Blasorchester. Das jüngere Unterstufenblasorchester spielt unter der Leitung von Irina Funk von der Gesamtschule und Musikschulleiter Jörg Sommerfeld unter anderem einen Song von Michael Jackson und den „River Kwai March“. Das Jugendblasorchester unter der Leitung von Irina Funk und Musikschullehrer Thomas Sieger präsentiert ein ebenso abwechslungsreiches Programm von Heimatmelodien wie „Du bist ming Stadt“ bis Lateinamerika mit „Lets get Loud“. Dabei erklingen auch Balladen („Can't Help Falling in Love“), Filmmusik („Herr der Ringe“), Zukunftsmusik („Star Trek“) und Rocksongs („Welcome to the Jungle“). (bh)

Ansprechpersonen

Büsra Karabacak
Büsra Karabacak Geschäftsstelle der Musikschule

Raum 4.1

Telefon:
+49 2173 951-4120
Telefax:
+49 2173 951-25-4120
E-Mail:
musikschule@monheim.de
Jacqueline Mummert
Geschäftsstelle der Musikschule

Raum 4.1

Telefon:
+49 2173 951-4120
Telefax:
+49 2173 951-25-4120
E-Mail:
musikschule@monheim.de
Fabiana Orfanopoulos
Fabiana Orfanopoulos Geschäftsstelle der Musikschule

Raum 4.1

Telefon:
+49 2173 951-4120
Telefax:
+49 2173 951-25-4120
E-Mail:
musikschule@monheim.de

Terminkalender

Zertifizierung

Neue Nachrichten

Am Samstag, von 11 bis 14 Uhr, erleben Kinder rund 20 Instrumente

mehr

Regelungen gelten unter anderem für mehrere städtische Kultureinrichtungen

mehr

Der Termin im Saal am Berliner Ring ist am 7. April

mehr
Nach oben