Eine Partnerschaft mit großen Perspektiven

Monheimer und Wiener Neustädter blickten am Wochenende auf 50 gemeinsame Jahre zurück und voller Tatendrang nach vorn

Die beiden Bürgermeister Klaus Schneeberger (l.) und Daniel Zimmermann beim Unterzeichnen der Jubiläumsurkunden, mit denen das seit 50 Jahren bestehende Bündnis zwischen beiden Städten noch einmal bekräftigt wurde. Foto: Tim Kögler

Die Unterzeichnung fand auf der MS Loreley im Rahmen einer Galadinner-Fahrt statt, zu der das Monheimer Stadtorchester aufspielte. Foto: Tim Kögler

Unter dem Motto „Servus Wiener Neustadt“ stießen Monheimer und Wiener Neustädter Bürgerinnen und Bürger am Samstag gemeinsam auf ihre seit 50 Jahren währende Freundschaft an. Die Gastronomiebetriebe in der Altstadt schenkten dabei neben Kölsch und Alt auch Wein aus dem Burgenland aus. Foto: Michael Hotopp

Auch einige Mitglieder der Wiener Neustädter Stadtkapelle hatten den Weg an den Rhein mit angetreten. Foto: Michael Hotopp

Die beiden Bürgermeister mit der vielköpfigen Delegation aus Österreich. Foto: Michael Hotopp

Anlässlich der seit 50 Jahren bestehenden Städtepartnerschaft mit Wiener Neustadt präsentierte sich die Monheimer Altstadt am vergangenen Wochenende ganz in österreichischem Flair. Gemeinsam angestoßen wurde unter dem Motto „Servus Wiener Neustadt“. Für stimmungsvolle Musik sorgten das Monheimer Stadtorchester und die Stadtmusikkapelle Wiener Neustadt sowie anschließend bis in den späten Abend DJ Schlömissimo.

Bereits am Freitagabend hatten die beiden Bürgermeister Klaus Schneeberger und Daniel Zimmermann bei einer Schifffahrt auf dem Rhein ihren Willen zur Zusammenarbeit auch mit der Unterzeichnung einer weiteren Urkunde zur Bekräftigung des Bündnisses zwischen beiden Städten erneut untermauert. In der Urkunde heißt es: „Im Geiste der Freundschaft und der Völkerverständigung und in der Erkenntnis, dass freundschaftliche Beziehungen zwischen Städten in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland auch innerhalb eines vereinten Europas einen wichtigen Beitrag zur Verständigung und Freundschaft leisten, sowie mit der Absicht, durch intensive Zusammenarbeit und freundschaftlichen Austausch die Beziehungen beider Städte zu pflegen und weiterzuentwickeln, bekräftigen und erneuern die Statutarstadt Wiener Neustadt und die Stadt Monheim am Rhein durch die Unterschriften ihrer Bürgermeister ihren gemeinsamen Willen zur Partnerschaft und Zusammenarbeit.“ Auch in Zukunft, so das gegenseitig gegebene Versprechen, „werden die Verantwortlichen in Wiener Neustadt und Monheim am Rhein sich für den gegenseitigen Austausch und die Zusammenarbeit einsetzen sowie die bestehenden engen Verbindungen zwischen den Bürgerinnen und Bürgern beider Städte, insbesondere die Begegnung von jungen Menschen, nach Kräften fördern und ausbauen.“

Weichen für die Zukunft gestellt

Die Weichen dafür wurden nicht nur durch das gemeinsame Feiern des Jubiläums an diesem Wochenende gestellt, bei dem vor allem an dem Altstadtabend viele Menschen beider Städte einander begegneten, sondern auch mit einem Arbeitstreffen am Samstag-Nachmittag, bei dem gemeinsam die Weichen in Richtung Zukunft gestellt wurden. Denn den Willensbekundungen, auch an den nächsten 50 gemeinsamen Jahren zu arbeiten, sollen schon bald auch konkrete Taten folgen. So schmiedeten die Vertreterinnen und Vertreter aus Verwaltungs- und Gesellschaftsbereichen wie Schule, Sport, Kultur sowie Kirche und Brauchtum bereits erste Pläne für künftige Austauschprojekte. Beispielsweise könnte die Gemeinsamkeit genutzt werden, dass beide Partnergemeinden ausgezeichnete Fairtrade-Städte sind, um bei Schüleraustauschen einen thematischen Schwerpunkt auf das Engagement für eine gerechtere Welt zu legen. Auch die neuen digitalen Möglichkeiten, grenzübergreifend zusammenzuarbeiten, sollen in Zukunft verstärkt genutzt werden. So streben Schneeberger und Zimmermann an, demnächst digitale Fachaustausche zu verschiedenen Themen wie Robotik und Wirtschaft abzuhalten. Auch die Bibliotheken möchten verstärkt auf digitale Möglichkeiten setzen, um den Austausch zu intensivieren und lebendig zu halten.

Gegenbesuch in Österreich im September

Was definitiv schon in Kürze folgt, ist der Gegenbesuch einer Monheimer Delegation in Österreich. Vom 9. bis 11. September wird Bürgermeister Daniel Zimmermann mit rund 35 Monheimerinnen und Monheimer zum Stadtfest nach Wiener Neustadt anreisen. Auch dort wird dann nochmal die gleiche Bekräftigungsurkunde unterzeichnet, wie sie von beiden Bürgermeistern jetzt in Monheim am Rhein unterschrieben wurde, so dass die Urkunden künftig in den Rathäusern beider Städte hängen werden. (ts)

Ansprechpersonen

Büsra Karabacak
Büsra Karabacak Geschäftsstelle der Musikschule

Raum 4.1

Telefon:
+49 2173 951-4120
Telefax:
+49 2173 951-25-4120
E-Mail:
musikschule@monheim.de
Jacqueline Mummert
Geschäftsstelle der Musikschule

Raum 4.1

Telefon:
+49 2173 951-4120
Telefax:
+49 2173 951-25-4120
E-Mail:
musikschule@monheim.de
Fabiana Orfanopoulos
Fabiana Orfanopoulos Geschäftsstelle der Musikschule

Raum 4.1

Telefon:
+49 2173 951-4120
Telefax:
+49 2173 951-25-4120
E-Mail:
musikschule@monheim.de

Terminkalender

Zertifizierung

Nach oben