Streichinstrumente

Die Streichinstrumente Violine (Geige), Viola (Bratsche), Violoncello und Kontrabass sind sehr vielseitig einsetzbar: sowohl als Solo-Instrument wie auch im Zusammenspiel mit Klavier oder Begleitinstrumenten, in einem klassischen Orchester, aber auch im Pop- und Folkbereich.

Zu Beginn bedarf es etwas Geduld und Ausdauer, bis der erste schöne Ton erklingt. Ist diese erste Phase überstanden, öffnet sich ein schier unbegrenztes Feld der musikalischen Betätigung. Schon bald darauf ist das Mitspiel in einem der Kinder-Orchester möglich, die von der Musikschule angeboten werden. Die Mühen des Anfangs werden also reich belohnt.

Da es alle Streichinstrumente auch in „Kindergrößen“ gibt, kann mit dem Instrumentalunterricht früh begonnen werden. Danach „wachsen“ die Instrumente mit. Eine gute Erstausstattung z. B. für eine ¼ - Violine mit Bogen und Kasten kostet zwischen 300 € und 350 €. Gerade zu Beginn ist solch ein Kauf jedoch nicht erforderlich, denn während der Grundschulzeit können Instrumente der jeweils passenden Größen kostenfrei in der Musikschule geliehen werden.


Die Violine

Die Violine (häufig auch Geige genannt) hat einen festen Platz in fast jeder Art von Musik. In klassischen Orchestern ist die Violine das tonangebende Instrument überhaupt. Sie wird aber auch in der aktuellen Pop-Musik oder im Jazz gerne und auch häufig als Solo-Instrument eingesetzt.


Die Bratsche

Die Viola (häufig auch Bratsche genannt) ist nicht jedem bekannt – aber ein sehr vielseitiges Instrument. Sie ist etwas größer als die Violine und klingt dunkler und weicher als diese. Sie wird seltener als die Violine erlernt was dazu führt, dass Viola-Spieler von Ensembles und Orchestern besonders gesucht werden.


Das Cello

Das Cello ist wesentlich größer als eine Geige und wird daher ausschließlich im Sitzen gespielt. Es kann sowohl als Bass- wie auch als Melodieinstrument eingesetzt werden und spielt bei vielen Musikstilen eine wichtige Rolle, als Solo- und Orchesterinstrument.


Der Kontrabass

Der Kontrabass ist das größte und imposanteste der Streichinstrumente und aus Klassik und Unterhaltungsmusik nicht wegzudenken. Sein sehr dunkler und voller Ton bildet das Fundament sowohl im klassischen Orchester wie auch in der Jazz-Combo. Ähnlich wie die Viola wird er seltener erlernt und ist daher besonders gesucht. Dabei gibt es auch hier kleine Instrumente für Kinder, die schon sehr früh das Erlernen möglich machen.

Nach oben