Neues Angebot für Eltern in der Musikschule

Während der Musikalischen Früherziehung der Kinder können die Erwachsenen parallel lernen

Im Musikgarten sind Eltern noch dabei, in der Früherziehung nicht mehr. Doch künftig können sie parallel musikalisch werden. Foto: Corinna Nasirat

Der ganz junge Nachwuchs von ein bis drei Jahren erhält in der Musikschule mit dem Musikgarten ein Eltern-Kind-Angebot. Danach schließt sich die Musikalische Früherziehung an, welche die Kinder allein besuchen. Für Eltern, die trotzdem weiter musikalisch sein wollen, gibt es nun ein Zusatzangebot. Dabei lernen Kinder und Erwachsene parallel zur selben Zeit. Anmeldungen werden bis zum 21. Juni angenommen.

Die Idee dahinter ist simpel: Warum auf das Kind warten, das eine Stunde in der Musikalischen Früherziehung ist? Stattdessen können die Erwachsenen ebenfalls musikalisch werden.

Wie in der Musikalischen Früherziehung werden folgende Inhalte vermittelt: Elementares Instrumentalspiel, Singen und Sprechen, Musik und Bewegung, Rhythmus, Musikhören und Notenschrift sowie Instrumenteninformation. Der Kurs wird voraussichtlich mit Beginn des neuen Schuljahres mittwochs um 15 Uhr in der Musikschule am Berliner Ring 9 stattfinden. Die Kosten pro Erwachsenem betragen monatlich 14,40 Euro. Anmelden kann man sich im Internet unter [intern]https://musikschule.monheim.de/.  Direkt zum Anmeldeformular geht es [intern]hier. (nj)

Terminkalender

Zertifizierung

Mitgl_Logo_M_4c.jpg

AnsprechpartnerInnen

Fabiana Orfanopoulos
Fabiana Orfanopoulos Sekretariat der Musikschule

Raum 4.2

Telefon:
02173 951-4120
Telefax:
02173 951-25-4120
E-Mail:
forfanopoulosdo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de
Nach oben